Shapeblue9
ShapeG
ShapeD
ShapeB
ShapeC
hoeflein
Shapeblue9
Gemeindewappen

     Herzlich

willkommen!

DORFERNEUERUNG

HÖFLEIN an der Hohen Wand

Region Schneebergland[3]
shapeimage_2
image007
shapeimage_5
shapeimage_3
logo001

www.hoeflein.com

Logo_Dorf-Stadterneuerung

Höfleiner Advent  -  Advent in der Stub’n - Höfleiner Weihnachtsmarkt  (1993 -1997)

mehr…

Dorfgespräch

9. Oktober 2009, Zweiersdorf

mehr...

Dorfgespräch  

23. November 2009, Unterhöflein

mehr..

Dorfgespräch

5. Februar 2010, Oberhöflein

mehr..

Gemeindezeitung Ausgabe:   2013 / 2014 / 2015a / 2015b / 2016 / 2017 / 2019

Die Margaretenkapelle in Oberhöflein

Im Ortsteil Oberhöflein der Gemeinde Höflein an der Hohen Wand, Bezirk Neunkirchen, steht an einem kleinen Platz in der Ortsmitte eine unauffällige Kapelle. Sie hat jedoch eine lange und interessante Vergangenheit.

Hinter ihr erhebt sich der noch heute so genannte „Schlossberg“, auf dem einst „der Turm“ von Oberhöflein – also eine kleine Burg – stand. Bereits 1128 wird in einer in ihrer Zeitstellung umstrittenen Urkunde ein „Gotheschalcus de Hovelin“ genannt, der nach Weltin zu den frühen Stubenbergern zu zählen ist. Die Gemeinde Höflein bezieht sich daher für ihre Jubiläumsfeiern erst auf eine Urkunde aus 1249.   mehr....

Liebe Höfleiner und Zweiersdorfer,

sehr geehrte Damen und Herren,

liebe interessierte Freunde,


gemäß den Statuten des „Vereines für Dorferneuerung und zur Förderung von Kultur, Geselligkeit, Ortsgestaltung und Fremdenverkehr“ (in der Folge DOERN) wurde bei der Generalversammlung am 25. April ein neuer Vereinsvorstand gewählt: Während als Schriftführer Herr Ing. Winkler und Frau Auguste Csenar, als Kassiere Frau Edith Baumgartner und Frau Hannelore Allabauer in ihren Funk-tionen bestätigt wurden, musste nach dem Tod von Herrn VBgm. Ing. Allabauer und der Demissionierung der interimsmäßig agierenden Obfrau, Frau Sabine Indra, ein neuer Obmann und zwei Obmannstell-vertreter gewählt werden.


Herrn Nikolaus Csenar als Obmann, Frau Alina Ulrich und Herrn Johann Raser als dessen Stellvertreter wurde das Vertrauen ausgesprochen.


Desgleichen wurden statutenkonform zwei neue Kassaprüfer gewählt. Während Herr Franz Drescher aus dieser Funktion scheidet, bleibt Frau Christine Zagler als dritte Kassaprüferin bestätigt; neu wurden Frau Ulrike Wikkerink-Rinner und Herr Josef Zagler gewählt. Herrn Franz Drescher danken wir für die genaue Ausübung seiner Funktion sehr herzlich.


Besonderen Dank wollen wir an dieser Stelle Frau Sabine Indra für ihre spontane interimsmäßige Leitung des Vereins und vor allem - leider posthum - Herrn VBgm. Ing. Robert Allabauer für sein Engagement und seine mehrjährige Vereinsleitung aus-sprechen.


Dorferneuerung ist ein Prozess, den man nicht an der Anzahl neu gestalteter Plätze messen kann, sondern erst an der wach-senden Identifikation der Bevölkerung  mit ihrem eigenen Ort. Diese zeigt sich in der Folge am Engagement und der Mitarbeit an Projekten bzw. der finanziellen Unter-stützung der DOERN.


Da der Gemeinde Höflein neben der lau-fenden Geschäftsgebarung die alleinige Finanzierung diverser Projekte unmöglich ist, stellte sie den Antrag um Wiederauf-nahme der DOERN in die Aktivphase der NÖ Landesaktion Dorf- und Stadter-neuerung. Unser Verein kann somit wieder bis Ende 2014 einzelne besondere Pro-jekte bei glaubwürdigem Nachweis einer aktiven Bürgerbeteiligung beantragen und bis schließlich 2016 finanzieren helfen. So bitten wir um Ihr persönliches Be-kenntnis zur DOERN als Mitglied unse-res Vereines und hoffen auf Ihre Unterstützung bei der Umsetzung  der anlässlich der drei Ortsgespräche definierten Projekte.


Das sind u.a. die nach der Beteiligung der DOERN am bereits realisierten „Gehsteig-projekt“ die baldige Umsetzung der nun-mehrigen Phase 2 dieses Projektes. Die Beteiligung an den Projekten „Ballspiel-platz OH“ und „Erholungs- und Spielplatz Gemeindezentrum“ ermöglicht eine kurzfristige erfolgreiche Umsetzung dieser Vorhaben. Eine besondere Mithilfe der Bevölkerung brauchen wir für die „Fer-tigstellung der Kapelle“ in Oberhöflein. Als „Tourismusförderung“ können wir eine Unterstützung des Landes bei der Sa-nierung und Neugestaltung der „Pulte des Erlebniswanderweges“ und des „Kreuz-weges“ erwarten; vielleicht sogar einen Adventschmuck für den „Höfleiner Advent“


Anlässlich des heurigen Gasslfestes am 17. August wollen wir Ihnen gerne weitere Projekte vorstellen.



N. Csenar, eh

Copyright DOERN - GDG